Wo und wann liegen Explosionsrisiken vor?

Explosionsgefährdete Bereiche (Ex-Zonen) zeichnen sich durch ein Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben aus und können prinzipiell überall vorhanden sein, wo brennbare Flüssigkeiten, Gase oder Stäube hergestellt, abgefüllt, transportiert oder gelagert werden.

Wo existiert Explosionsgefahr?

Explosionsgefährdete Gemische mit Gasen, Nebeln oder Dämpfen Explosionsgefährdete Gemische mit Stäuben Zündquellen
Chemische Fabriken Chemische Fabriken Heiße Oberflächen
Tankanlagen Kraftwerke Flammen
Raffinerien Lackfabriken Heiße Gase
Kläranlagen Getreidemühlen Mechanisch erzeugte Funken
Flughäfen Zementwerke Elektrische Anlagen (Funken)
Kraftwerke Hafenanlagen Elektrische Ausgleichsströme
Lackfabriken Futtermittelfabriken Elektrostatische Entladungen
Lackierbetriebe Holzverarbeitende Betriebe Stoßwellen in strömenden Gasen
Hafenanlagen Metallverabeitende Betriebe Chemische Reaktionen
Kunststoffgranulat verarbeitende Betriebe Ionisierende Strahlung
Ultraschall
Blitzschlag

Einteilung der Betriebsmittel

Die Betriebsmittel werden in zwei unterschiedlichen Klassen eingeteilt: Gruppe I kennzeichnet Betriebsmittel für den Bergbau, während alle übrigen Bereiche, so auch die chemische Industrie, in Gruppe II zusammengefasst sind. Die Gruppe II wird weiterhin durch die Buchstaben A, B und C unterteilt, die jedoch nur bei bestimmten Zündschutzarten zum Einsatz kommen.

Die gefährlichsten Gase sind in Gruppe IIC definiert. Die Gase werden wiederum in Temperaturklassen (T-Klassen) eingeteilt, um deren unterschiedliche Zündtemperaturen zu berücksichtigen. Um die Zündung eines Gases zu vermeiden, muss die maximal vorkommende Oberflächentemperatur eines Gerätes niedriger als die Zündtemperatur des brennbaren Stoffes sein. Die Tabelle unten gibt die Zündtemperaturen einiger häufig vorkommender Gase an.

Explosionsgruppen Temperaturklasse
T1 T2 T3 T4 T5 T6
Min. Zündtemperatur
bzw. max. Oberflächen-
temperatur
450 °C 300 °C 200 °C 135 °C 100 °C 85 °C
I (Bergbau) Methan
II A Aceton i-Amylacetat Benzine Acetal-
aldehyd
Ammoniak n-Butan Diesel-
kraftstoffe
Benzol n-Butan-
Alkohol
Heizöle
Essigsäure n-Hexan
Ethan
Ethylacetat
Methanol
Naphtalin
Phenol
Propan
II B Stadtgas Ethylen Schwefel-
wasserstoff
Ethylether
Ethylenoxid
II C Wasserstoff Schwefelkohlen-
wasserstoff